Next Match

Kampfmannschaft

Döbriach/FeldamSee II : ECA

15.12.2018

18:00

Eishalle Radenthein

Nachwuchs

U19

Sonntag 16.12.2018

11:00 Uhr

Sillian/Toblach:AP

Eishalle

Eishockeyfest in Arnoldstein

Als letztes Spiel des Grunddurchganges stand das Rückspiel der "Skandalpartie" in Paternion an. In der Eisarena Konvent wurde daraus ein Eishockeyfest für die ganze Familie.

 

Die Partie wurde von beiden Seiten hart, aber fair geführt, die Schiedsrichter pfiffen sich nicht in den Mittelpunkt, schritten jedoch bei brenzligen Situationen rechtzeitig ein und die Fans lieferten sich eine wahre Schlacht mit Trommeln und Schlachtgesängen.

 

Anfangs begann die Partie etwas verhalten. Man wollte den Gegner abtasten. Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden. Die zwingenden Tormöglichkeiten blieben jedoch aus. Nach 10:04 im ersten Drittel war eine Strafe gegen den EC Paternion angezeigt. Doch diese Strafe wurde gar nicht erst angetreten, denn Hafner Alex stellte auf 1:0. Nicht einmal zwei Minuten später erhöht Mödritscher Sigi auf 2:0. Es scheint fast so, als würde alles für den ECA laufen. Doch Paternion kämpft sich zurück und erzielt noch vor Ende des ersten Drittels das 2:1.

 

Im zweiten Drittel gibt es Chancen auf beiden Seiten. Es will aber keiner der Mannschaften ein Tor gelingen. So scheint es zumindest bis zur 38. Minute, als Paternion den Spielaufbau des ECA stört und somit zu einem Torschuß mit Rebound Möglichkeit kommt. Nun steht es 2:2. Das letzte Drittel muss die Entscheidung bringen.

 

Nach 5:58 im letzten Abschnitt stellt Tributsch Andreas die Weichen auf Sieg. Er netzt eiskalt zum 3:2 ein. Doch wie schon so oft in dieser Saison fängt sich der ECA sofort wieder der Ausgleich ein. 27 Sekunden nach der Führung klingelt es im Kasten der Arnoldsteiner und es steht wieder unentschieden. Es sieht schon nach einer Verlängerung aus, als Paternion eine Unterzahl in Kauf nehmen muss. Das Powerplay des ECA dauert nur vier Sekunden und dann versenkt Captain Galli Guido die Scheibe zum 4:3 Endstand im Netz.

 

Für die Tabelle hat diese Partie keine Auswirkungen. Die Moral des ECA ist nach diesem Sieg für die Abstiegsplayoff gestärkt. Wir wünsch dem EC Paternion viel Erfolg im Play Off.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Partie ähnlich jener in Paternion verlief, nur, dass zwei wichtige Personen ausgetauscht wurden.

 

Spieler des Abends wurde unser Backup Tormann Robert Merlin. Den Publikumspreis (2 Tagesskipässe für das Schigebiet Flattnitz gesponsort von der KTZ) gewinnt Herr Lukas Buchacher.

 

 EC Arnoldstein : EC Paternion  4:3 (2:1, 0:1, 2:1)

Eisplatz Konventgarten, 170

Tore: Hafner A., Mödritscher, Tributsch, Galli G. bzw. Koslitsch, Kleindienst, Köfler

Strafminuten: 12 bzw. 16 + 10 min Kampitsch L.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sascha #9 (Samstag, 28 Januar 2012 09:25)

    Gratulation der gesamten Mannschaft und allen Fans des ECA. Ein tolles Spiel und ein wichtiger Sieg für die Moral!!!

    Mit dieser Einstellung, dem gezeigten Wille aller Spieler und der taktischen Disziplin, die gestern großteils perfekt gestimmt hat, können die Playoffs beginnen...

    Großen Dank möchte ich im Namen der Mannschaft den großartigen Fans von gestern aussprechen, unter so einer Kulisse im Konventgarten spielen zu dürfen, ist für jeden ECA´ler eine Ehre. Ich hoffe und bitte diese großartige Fangemeinde in den nun noch ausständigen Playoff-Partien wieder bewaffnet mit Trommeln und viel Stimmgewalt unseren ECA tatkräftig zu unterstützen und gemeinsam mit der Mannschaft den Abstieg zu verhindern!!!!

    Ab Dienstag beginnt das Abenteuer "Klassenerhalt" und es werden sicherlich tolle Spiele.

    Eure #9