Next Match

Nachwuchs

U16

Samstag, 1.12.2018

Tarco/KAC : AP

Puschnig Halle

U19

Sonntag, 2.12.2018

11:00 Uhr

AP:Lakers Damen

Kampfmannschaft

Döbriach/FeldamSeeII : ECA

15.12.2018

18:00

Eishalle Radenthein

ECA mitten im Abstiegskampf

3 Punkte wollte man gegen Kellerberg zu Hause holen und am Montag mit einem Sieg gegen DSG Ledenitzen den Klassenerhalt fixieren. Nun wurde es ein Punkt, das Spiel gegen Ledenitzen am Montag zählt nur mehr für die Statistik und am Freitag steigt das "Finale" um den Abstieg in Kellerberg.

 

Leichtes Schneetreiben lässt in der Eisarena Konvent richtiges "Winter Classics" Feeling aufkommen. Der ECA startet gut in die Partie, bringt den Puck jedoch nicht im Gehäuse der Kellerberger unter. Nach 5:08 dann die kalte Dusche für den ECA: 1:0 lautet plötzlich der Spielstand. Die Drautaler sind in Front. Der ECA setzt alles daran, den Ausgleich zu erzielen. Nach zahlreichen Chancen für den ECA und einem Stangenschuß der Gäste netzt Fruhmann Christof zum 1:1 ein.

 

Im zweiten Drittel spielt nur mehr der ECA. Nach 28 Minuten und zwei Sekunden bringt Sascha Reithofer die Arnoldsteiner im Powerplay in Führung. Entscheidend absetzen kann sich der ECA jedoch nicht. Im dritten Drittel will man den Vorsprung nicht nur verwalten, sondern so schnell wie möglich Tore erzielen, um die Vorentscheidung herbei zu führen. Doch schon nach 18 Sekunden leuchtet ein 2:2 von der Anzeigentafel. Den ersten Schuß kann Stefan Galli noch abwehren, doch gegen den Nachschuß ist er chancenlos. Nachdem der ECA auch im Schlußabschnitt zahlreiche Einschußmöglichkeiten ungenützt lässt, geht es mit diesem 2:2 in die Verlängerung. Auch diese bringt keine Tore und so muss ein Penaltyschiessen entscheiden. Beim ECA vergeben alle drei Schützen, während bei den Gästen Walter trifft. Somit verliert der ECA das Match und die rote Laterne hängt nun in Arnoldstein.

 

Spieler des Abends wurde unsere Nummer 82 Christof Fruhmann.

 

EC Arnoldstein : EC Kellerberg  2 : 3 n.P. (1:1 ,1:0 ,0:1 ,0:0)

Tore: Fruhmann, Reithofer bzw.Scheidenberger, Brandstätter, Walter (entscheidender Penalty)

Strafen: 16 bzw. 14 + 10 Disziplinar Tischner W.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Fanninger Christian (Sonntag, 05 Februar 2012 12:08)

    Viel Glück für kommenden Freitag gegen Kellerberg. Einmal muss es mit einem Sieg gegen die Drautaler klappen!

  • #2

    Olaf (Mittwoch, 26 September 2012 15:07)

    Fine info dude