Next Match

U10 Abschlußturnier

Sonntag, 11.3.2018

Steindorf

U14 Turnier

Sonntag, 11.3.2018

Pontebba

0900-1430 Uhr

Teilnehmer:

Arnoldstein/Pontebba

Triglav Kranj

ESC Steindorf

VST Völkermarkt

Niederlage nach beherztem Kampf

Gegen den Aufsteiger aus dem Gegendtal steht ein harter Kampf bevor. Das ist vor der Partie schon klar. Die junge Truppe rund um Trainer Marcel Sakac will dem Trainer einen Heimsieg schenken. Nach 7:03 im ersten Spielabschnitt wird dem Trainer der Feldner wohl das Lachen vergangen sein: Der Feldner Torhüter verlässt sein Tor und bedient den allein vor dem verwaisenten Kasten stehenden Spitaler, der nur noch zum 1:0 einschieben muss.

 

Die Hausherren lassen sich dadurch nicht einschüchtern und es entwickelt sich eine flotte Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Das Abwehrbollwerk hält jedoch auf beiden Seiten sowohl im ersten, wie auch im zweiten Abschnitt dicht. Stefan Galli macht dabei jedoch eine wesentlich bessere Figur als sein Gegenüber im Tor von Feld am See. Dieser wirkt durch seinen Fehler beim 1:0 wensentlich verunsichert. DIe Cracks um Spielertrainer Shea können daraus jedoch kein Kapital schlagen.

 

Im letzetn Abschnitt gehts es dann noch richtig spannend zu. Zuerst ist Stefan Galli bei einem platzierten Schuß chancenlos und muss die Scheibe zum Ausgleich passieren lassen. Praktisch im Gegenzug stellt Fruhmann auf 2:1 für den ECA. Doch nur 3 Minuten erfolgt ein schlechter Pass auf die blaue Linie und Shea erreicht sie nicht mehr. Der davonstürmende Angreifer des EC Feld am See kann durch Stefan Galli nur mit einem Foul gestoppt werden. Beim verhängten Penalty hat unser "Asterix" im Tor keine Chance, wird wunderschön verladen und es steht wieder unentschieden. Gegen Ende hin will der ECA zumindest einen Punkt aus dem Gegendtal mitnehmen. Nur noch ein paar Sekunden sind zu spielen. Doch scheinbar wollen einige Spieler des ECA keine Überstunden machen und so rettet Stefan Galli mit 2 Big Saves in den letzten Spielsekunden den ECA in die Verlängerung.

 

In dieser fallen keine Tore und so muss ein Penaltyschießen über die Vergabe des Zusatzpunktes entscheiden. Gleich im ersten Antritt trifft Reithofer für den ECA. Doch auch beim EC Feld am See wird eingeschossen. Und das auf kuriose Weise: 3 mal verliert der Angreifer fast die Scheibe, kann sie dann doch irgendwie mitnehmen und nach dem "Schuß" kullert die Scheibe über den Rücken von Galli ins Tor. Dann fallen keine weiteren Tore mehr, bis Tschernutter im sechszehnten Penalty den Heimsieg für den EC Feld am See fixiert.

 

Der ECA hat brav gekämpft und einen verdienten Punkt aus dem Gegendtal mitgenommen. Besonders hervorzuheben ist die solide Vorstellung unserer Jungcracks Spitaler, Pellosch und Writze, aber auch die Fangquote von 94,9% von Stefan Galli. Verbesserungsbedarf beim ECA ist noch bei der Regelkunde gefragt, denn das Hybrid Icing wurde immer wieder falsch interpretiert. Viel Zeit dazu bleibt nicht, denn schon am Montag steht die nächste Partie am Programm: In der Villacher Stadthalle wartet das Carinthian Team.

 

EC Feld am See / Mirnock Giants : EC Arnoldstein 3:2 n.P. (0:1, 0:0, 2:1, 0:1)

Nockhalle Radenthein, 150 

 

Tore: Strasser, Orel, Tschernutter bzw. Spitaler, Fruhmann

 

Strafen: 8 bzw. 8 min

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Monet Beene (Donnerstag, 02 Februar 2017 21:34)


    I'll right away grab your rss feed as I can not to find your email subscription hyperlink or newsletter service. Do you have any? Kindly allow me know in order that I could subscribe. Thanks.