Next Match

U10 Abschlußturnier

Sonntag, 11.3.2018

Steindorf

U14 Turnier

Sonntag, 11.3.2018

Pontebba

0900-1430 Uhr

Teilnehmer:

Arnoldstein/Pontebba

Triglav Kranj

ESC Steindorf

VST Völkermarkt

Die Heimmacht schlägt wieder zu

EC Arnoldstein gegen DSG Ledenitzen ist eines der Traditionsduelle im Kärntner Eishockey. Das wurde auch von 150 Zuschauern honoriert, die die Eisarena Konvent regelrecht stürmten. Ebenfalls mit einem Sturmlauft legt der ECA los. Mehr als 600 eisfreie Tage in der Eisarena haben die Jungs richtig heiß auf die Heimpremiere gemacht. Im ersten Powerplay lässt der Torhüter der Ledenitzner die Scheibe abprallen und Spitaler kann locker einschieben. Keine 3 Minuten später ist es wieder die erste Linie, die auf 2:0 erhöht. Es sieht schon danach aus, als ob die Arnoldsteiner die Mannen vom Faaker See zweistellig nach Hause schießen wollen. Doch wie aus dem Nichts gelingt der DSG der Anschlußtreffer zum 1:2. Doch dann zieht der Ex-Arnoldsteiner Paul seine zweite Zweiminutenstrafe und unsere erste Linie trifft auch im zweiten Powerplay.

 

Im Mittelabschnitt reißt beim EC Arnoldstein etwas der Faden. Es kann nicht mehr so viel Druck aufgebaut werden und die DSG verkürzt mit einem typischen Ledenitzner Tor auf 3:2.  Bitter für den ECA: Rossmann bekommt eine 5 + Spieldauerstrafe, weil er den Gegner mit dem Schläger am Kopf trifft.

 

Im dritten Drittel fällt die Vorentscheidung schon sehr früh. Kapitän der Herzen, Kurt Hrovath schießt nach Bullygewinn durch Kucher zum 4:2 ein. Kurz vor dem Seitenwechsel sorgt Pichler Rene mit seinem ersten Tor für den ECA für die endgültige Entscheidung. Die Ledenitzner können zwar noch auf 3:5 verkürzen, doch am Sieg der Arnoldsteiner ändert dies nichts mehr.

 

Bemerkenswert in dieser Partie war auch, dass Ledenitzen aufgrund von Personalmangel das DSG Urgestein Bruno Rabitsch (mittlerweile 49 Lenze alt) aufbieten musste.

 

Unser Nachwuchs musste wieder eine Niederlage einstecken. 14:3 lautet der Endstand gegen St. Marein. Die Stimmung in der Mannschaft stimmt, ebenso wie der Kampfgeist. Dies wird dadurch ersichtlich, dass das erste Drittel nur mit 1:3 verloren wurde.

 

 

EC Arnoldstein : DSG Ledenitzen 5:3 (3:1, 0:1, 2:1)

Eisarena Konvent, 150 

 

Tore:Spitaler, Rossmann, Hafner G., Hrovath, Pichler bzw. Kazianka (2), Gaisecker

 

Strafen: 25 min + Spieldauer Rossmann bzw. 18 + 10 min Disziplinarstrafe Melinz

 Pünktlich zum Saisonstart in der Eisarena Konvent gibt es das neue Mannschaftsfoto

Kommentar schreiben

Kommentare: 0