Next Match

Nachwuchs

U16

Samstag, 1.12.2018

Tarco/KAC : AP

Puschnig Halle

U19

Sonntag, 2.12.2018

11:00 Uhr

AP:Lakers Damen

Kampfmannschaft

Döbriach/FeldamSeeII : ECA

15.12.2018

18:00

Eishalle Radenthein

Unabsteigbar !

Der ECA schafft mit einem sensationellen Heimsieg gegen die Ultras Spittal aus eigener Kraft den Klassenerhalt. Seit nunmehr 7 Saisonen halten sich die Arnoldsteiner in der Division 2. Den Gang in die Unterliga muss heuer der EC Nockberge antreten.

 

Rechnen, rechnen, rechnen war vor den letzten Runden für die Abstiegskandidaten aus Arnoldstein, Ledenitzen und den Nockbergen angesagt. Doch da der ECA schon einmal wegen eines Rechenfehlers absteigen musste, entschied man sich diesmal einfach zu kämpfen. Auswärts wurden unsere gelb-schwarzen noch mit 0:10 vom Eis geschossen und ergaben sich mehr oder weniger kampflos. So hatten die Ultras Arnoldstein in Erinnerung. Doch diesmal gab es für die Fans ein ganz anderes Bild zu sehen. Der ECA kämpft, erarbeitet sich Chancen und ......kassiert trotzdem das 0:1. Mit diesem Ergebnis geht es auch zum Pausentee.

 

Doch Köpfe hängen lassen ist am heutigen Abend nicht angesagt. Die Hausherren schnüren den Favoriten regelrecht ein und Tributsch kann auf 1:1 ausgleichen. Auch als die Gäste wie aus dem Nichts wieder auf 1:2 stellen, spielt der ECA weiter Hockey, wie aus dem Bilderbuch. Der Lohn ist nicht nur der Ausgleich 14 Sekunden später, sondern auch die erstmalige Führung. Geschossen übrigens durch einen Spitaler - Martin Spitaler vom ECA.

 

Im letzten Abschnitt fallen zunächst keine Tore und alle hoffen schon auf drei Punkte und den sicheren Klassenerhalt für die Heimischen. Doch die Schlußphase hat es in sich. Die Ultras gleich vier Minuten vor Schluss aus. Es sieht nach Overtime aus, doch die Mannen um Spielertrainer Shea wollen keine Überstunden machen. Kucher schießt die Gastgeber zum vermeintlichen Siegtreffer. Doch auch diese Führung wird nicht ins Trockene gebracht. So muss eine Verlängerung über den Zusatzpunkt entscheiden. In dieser ist es Kurt "Kapitän der Herzen" Hrovath, der sich ein Herz nimmt und allein stehend vor dem Tor zum 5:4 einnetzt.

 

Dies war ein Spiel, das Spieler und Fans begeistert hat. Der ECA zeigt an diesem Abend sein wahres Gesicht und lässt die Debakel gegen Nockberge, Feld am See und die Ultras vergessen.

 

Ein (für den ECA bedeutungsloses) Spiel steht in der heurigen Saison noch an: Am Freitag geht es auswärts gegen unsere alten Bekannten aus Paternion. Spannung ist bei dieser Partie immer garantiert. Vor allem auch deshalb, weil die gelb schwarzen noch immer hungrig nach Punkten sind.

 

EC Arnoldstein : EC Ultras Spittal 5:4 n.V. (0:1, 3:1, 1:2, 1:0)

Eisarena Konvent, 120

 

Tore:  Kucher, Fruhmann, Spitaler, Tributsch, Hrovath bzw. Meixner (2), Messner, Sittlinger

 

Strafen: 6 bzw. 10 min.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0